· 

Mein funkelnagelneues Outfit

 

Neulich auf dem 40. Geburtstag eines Freundes.

 

Soweit ist es also schon, demnächst tanzen wir auf einer Menge 40er Partys. Mein Mann ist dann selbst nächstes Jahr dran und wird eine große Party zu seinem Ehren schmeißen. Ich hab noch ein paar Jahre länger Zeit…

 

Ich glänzte (im wahrsten Sinne des Wortes) auf der Party in einem komplett selbstgenähten Outfit. 

 

Pattydoo, Kleid Ella, Skaterdress, Cardigan Carina, Strickjacke, Clutch

 

Den grauen Jerseystoff mit den goldglänzenden Federn hab ich im letzten Jahr ganz zufällig bei Tedox entdeckt. Ich wusste lange gar nicht, dass sie da Stoff verkaufen… Und war dann echt überrascht, dass die Stoffabteilung so groß ist.

 

Den dunkelblauen Kuschelsweat hab ich im Herbst letzten Jahres bei Stoffe.de bestellt. Er ist herrlich kuschlig und hält im Winter ordentlich warm.

 

Alle Schnittmuster habe ich schon vor Ewigkeiten bei Pattydoo entdeckt und auch gleich gekauft, nur das Nähen musste dann lange auf sich warten.

 

Ich sammle tatsächlich nicht nur Stoff sondern auch Schnittmuster…

 

 

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich ein riesiger Fan der wunderbaren Schnittmuster von Pattydoo bin? Vor allem die tollen Nähvideos haben es mir echt angetan.

 

Die Strickjacke

 

Besser gesagt: Der Cardigan „Carina“ von Pattydoo. (Das Schnittmuster findet ihr hier)

 

 

Am Cardigan habe ich nichts verändert außer, dass ich ihn, bis auf die Blende vorne, ungesäumt gelassen habe. Ich habe einen gekauften Lieblingspulli aus Sweat, der der auch ungesäumt ist, das gibt ihm einen lockeren, leicht abgewetzten Touch, den ich tatsächlich ziemlich gerne mag. Ich habe die Blende also nur um ein paar Zentimeter verlängert, so dass es mit dem unteren Saum wieder passt. Da ich Taschen liebe, musste ich nicht lange darüber nachdenken ob ich ihn mit oder ohne Taschen nähe.

 

Pattydoo, Kleid Ella, Skaterdress, Cardigan Carina, Strickjacke, Clutch

Das Kleid

 

Die „Ella“ von Pattydoo

 

Ich habe mich für die Variante mit dem Amerikanischen Ausschnitt entschieden. Den finde ich wirklich schick und er war tatsächlich viel einfacher genäht als gedacht. Und ich habe Taschen im Rockteil hinzugefügt. Habe ich erwähnt, dass ich Taschen liebe? Ich finde, ein Kleid braucht unbedingt Taschen! Diese habe ich mir von einem anderen Schnittmuster geliehen. Über das möchte ich heute aber noch nicht reden. Demnächst nähe ich mir daraus ein Kleid für die bevorstehende Konfirmation, dann berichte ich mehr.

 

 

Ich liebe den Schnitt der „Ella“ und habe noch einen fantastischen Stoff liegen, der nur darauf wartet eine „Ella“ mit Herzausschnitt zu werden. *Hach*

 

 

Pattydoo, Kleid Ella, Skaterdress, amerikanischer Ausschnitt, Clutch

Die Accessoires

 

Der Gürtel

 

Den Gürtel habe ich im Pattydoo Nähforum bei Facebook entdeckt und wollte dieses schicke Teil unbedingt nachnähen. Auf der Webseite von Weisnähschen gibt es ihn als Freebook. Ich habe ihn, wie im Schnittmuster angegeben, ein wenig verlängert.

 

 

Die Clutch

 

 

Auch die goldene Clutch ist von Pattydoo. Aus dem Buch „Taschenlieblinge selber nähen“ und da sie mich total geärgert hat beim Nähen, bekommt sie einen ganz eigenen Blogpost.

 

Pattydoo, Kleid Ella, Skaterdress, Clutch, Gürtel

 

Mein Outfit wurde sehr gelobt und ich hab mich über die Komplimente natürlich gefreut. Viel mehr freue ich mich aber tatsächlich darüber, dass ich wieder 3 Stoffe aus meinem Schrank vernäht habe. Fast fühle ich mich durch diese drei Stoffe auch irgendwie leichter und angespornt noch viele weitere tolle Punkte von meiner To-Sew-Liste abzuhaken.

 

Ich habe mir ja vorgenommen, in diesem Jahr nichts Neues zu kaufen, weder Klamotten noch Nähzubehör, also auch keinen Stoff. (mehr dazu findet ihr hier) Eine Freundin hatte mich gefragt, ob ich auch zusammen rechne, was ich so pro Outfit spare gegenüber Neukauf bzw. Materialkauf.

 

Ganz grob überschlagen, haben mich die Materialien im letzten Jahr rund 50 Euro gekostet.

 

Ich denke ein kompletter Neukauf hätte mehr gekostet. Ich kann natürlich nicht genau abschätzen, wie viel mehr. 

 

 

Das goldene Kunstleder ist übrigens von Snaply und lässt sich absolut goldig verarbeiten. 

 

 

So, und nun erfreue ich mich noch ein bisschen an den tollen Beiträgen am heutigen Creadienstag und meinem neuen Funkeloutfit.

Alles Liebe

Eure Suse

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karen (Montag, 30 April 2018 04:15)

    Sehr chic sahst du aus! das Kleid ist wirklich schoen!